Trotz eines 0:2 Rückstandes kam die SGM zu einem wichtigen Pflichtsieg gegen das abgeschlagene Tabellenschlusslicht und hat damit einen weiteren großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht.

Dabei begann die Partie überhaupt nicht gut für die Heimelf, denn man ließ die entschlossenen Gäste zunächst spielen und kombinieren und geriet prompt nach sechs Minuten auch mit 0:1 in Rückstand.

Die Gäste konnten wegen Spielermangels nicht antreten, womit die Partie vermutlich mit 3:0 für die SGM gewertet wird.

Mit einer letztendlich gerechten Punkteteilung trennte sich die SGM im Lokalderby von der heimischen SG und hält damit weiterhin fünf Punkte Abstand auf den Relegationsplatz.

In der ersten halben Stunde dominierten beide Abwehrreihen, so dass sich nur wenige Torraumszenen ergaben. Ein Schuss der Gastgeber nach sechs Minuten sowie ein Versuch von Florian Villinger nach knapp einer halben Stunde, die jeweils vom Torhüter zunichte gemacht wurden, waren dabei die magere Ausbeute. In den letzten Minuten vor der Pause kam die SGM aber noch zu zwei weiteren

Nach völliger verschlafener Anfangsphase, bei der man alle drei Gegentore kassierte, musste sich unsere „Zweite“ zu Recht geschlagen geben.

Dabei hätten man alle Gegentore vermeiden können, darunter ein völlig überflüssiger Foulelfmeter. So lag man schon nach 19 Minuten mit 0:3 im Hintertreffen. Routinier Manfred Gschwandtner gelang zwar wenig später der Anschlusstreffer, doch zu mehr sollte es vorerst nicht mehr reichen. Mitte der zweiten Hälfte verkürzte „Stibi“ dann zwar noch auf 2:3, zu mehr sollte es aber trotz eines Lattentreffers von Thilo Kunz nicht mehr reichen.

Im Bezirkspokalviertelfinale setzte sich die SGM etwas überraschend aber verdient gegen den Bezirksligisten SV  Haisterkirch durch und trifft nun im Halbfinale auf den SV Baindt (ebenfalls Bezirksliga).

In einer fairen Partie hatte die SGM durch zwei Kopfbälle von Markus Rock und Kevin Kaufmann, die den Torhüter aber vor keine Probleme stellte, die ersten kleinen Möglichkeiten. Danach hatte der Bezirksligist Feldvorteile, außer einem Schuss, der knapp neben das Tor ging und einen Freistoß, den SGM-Keeper Dominic Boser im Nachfassen parierte, kamen sie aber nicht zu nennenswerten