Aufgrund der Witterungs- und Platzverhältnisse wurden alle Spiele im Bezirk abgesagt.

 Vorschau:

Am kommenden Sonntag gastiert die SGM zum Lokalderby bei der SGM Rot/Haslach II. Anstoß in Haslach ist voraussichtlich um 15:00 Uhr, die Reserve hat spielfrei.

 Einladung zu Informationsabend der Abt. Fußball

Am Freitag, den 8. April findet in der Aula um 20.30 Uhr ein Informationsabend der Abteilung Fußball zur geplanten Neugestaltung der Aufgabenverteilung statt. Dazu sind alle aktiven und passiven Mitglieder der Abteilung sowie alle sonstige Interessierte ganz herzlich eingeladen.  

13.Spieltag SV Burgrieden - SGM Aitrach/Tannheim          2:1 (1:0)

Wir waren zur Beginn der Rückrunde zu Gast beim SV Bugrieden,
da hatten wir uns einiges vorgenommen, zumal das Hinrundenspiel sehr unglücklich
mit 2:4 in Aitrach verloren ging.
Nach vorsichtigem Abtasten kamen die Gastgeberinnen nach einem verunglückten Pass
in unserer Hälfte auf der rechten Seite in Ballbesitz und versenkten Ball in der fünften Minute
im Netz. Im weiteren Spielverlauf wurde auf beiden Seiten um jeden Ball gekämpft, wobei
der SV Burgrieden mehr Spielanteile hatte.
Kurz vor der Halbzeitpause musste Melanie Popp verletzt vom Platz, für sie kam Katarina Rados.
Die zweite Hälfte begann mit mehr Mut und Entschlossenheit von unserer Seite, wo wieder
etwas Hoffnung aufkam, das Spiel noch zu drehen.
Mit mehr Spielanteilen sah das Ganze nicht schlecht aus, doch blieben wir immer wieder
in der Abwehrkette der Gastgeberinnen stecken und so kam es wie aus dem Nichts, bei
einem der wenigen Konter konnte der erste Ball noch abgewehrt werden, doch der Abpraller
wurde von den Mädels aus Burgrieden gnadenlos versenkt.
So stand es in der 59. Minute 2:0.
Auch wenn das bitter war, unsere Mädels gaben nicht auf, im Gegenteil jetzt wurden nochmal
Kräfte frei. Ein Konter der über rechts von Ramona Wägele kraftvoll erfolgte und sie die
gesamte Abwehr überlaufen konnte, mit ihr folgte Katarina Rados auf der linken Seite und
den präzisen Pass konnte  Katarina Rados zum 2:1 versenken.
Alles wurde nochmals aktiviert um den einen Punkte aus Burgrieden mitzunehmen,
leider wurde kein weiteres Tor erzielt.
So mussten wir uns mit der Niederlage abfinden.        

Zu einem letztlich sicheren und auch in dieser Höhe verdienten Sieg kam die SGM im ersten Punkspiel des Jahres und festigte damit ihre Tabellenführung.

Das Spiel begann für die Biechele-Schützlinge optimal, dann schon nach vier Minuten nutzte Florian Villinger einen Abwehrfehler der Gäste zur frühen 1:0 Führung. Doch dieser Treffer brachte wider Erwarten keine Sicherheit in die Reihen der Heimelf, stattdessen kam der Gast immer besser ins Spiel, ohne allerdings dabei ernsthaft für Torgefahr zu sorgen. Chancen gab es bei den nun selten gewordenen

Einen hohen Sieg feierte unsere „Zweite“ im Vorspiel und behält damit weiterhin ihre blütenreine weiße Weste.

Auch hier ging man bereits nach vier Minuten durch Ameer Gharib früh in Führung. In der 25. Minute gelang Dominik Schäfer per wiederholtem Foulelfmeter das 2:0, nachdem der Schlussmann den ersten Versuch zwar pariert, sich aber auch zu früh aus seinem Tor bewegt hatte. Wenig später hatte Julius Boscher das 3:0 auf dem Fuß, vergab aber aus aussichtsreicher Position. Danach verflachte die Partie und erste Mitte der zweiten Halbzeit nahm sie wieder etwas an Fahrt auf. Mamadou Balde gelang mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel das 3:0, womit die Partie gelaufen war. In den Schlussminuten gelangen dann weitere zwei Treffer: Eine weite Kippe von Keeper Sebastian Schütte landete bei Mamadou Balde, der zum 4:0 vollendete und eine Minute vor Abpfiff stellte Philipp Boser mit dem 5:0 den Endstand her.

SGM Tannheim/Aitrach  -  SV Baustetten II  2:0 (1:0)

Zu einem mühevollen Arbeitssieg kam die SGM im letzten Spiel des Jahres und geht mit einem Vier-Punkte-Vorsprung in die Winterpause.

Die Heimelf tat sich gegen die kompakt stehende Gästeabwehr über die gesamte Spielzeit schwer, hatte aber bereits nach einer Minute durch Spielertrainer Daniel Biechele die Gelegenheit zur frühen Führung, doch sein Schuss ging knapp über den Kasten. Die SGM dominierte weiterhin die Partie, ab dem Strafraum gab es aber zunächst kein Durchkommen, so dass klare Chancen Mangelware blieben