Hallensaison 2018/2019    
       
Datum Mannschaft Beginn Spielort
26.01.2019 Mini U12 13:30 Uhr  Augsburg
02.02.2019 Bayrische Meisterschaft U14   Eibach
03.02.2019 Bayrische Meisterschaft U18   Eibach
03.02.2019 1. Bundeliga Frauen  11:00 Uhr  Dennach
10.02.2019 1. Bundesliga Frauen  11:00 Uhr  Schwieberdingen
23.02.2019 Mini U12 13:30 Uhr 

Amendingen 

       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
21.07.2018 Bundesliga Damen  15:00 Uhr Vaihingen
 

 

Durch die Epidemie gibt es aktuell keine Informationen zum weiteren Spielbetrieb

 

   
   
   
   
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   




Carolin Seitz 

 
Geburtstag 18.04.1985
Position Abwehr 
Faustball ist   

 Simone Hummel

 
Geburtstag 11.05.1986
Position Abwehr, Zuspiel 
Trikotnummer 5
Faustball ist Schnelligkeit, Taktik, Kampfgeist

 Elena Harrer 

Geburtstag 05.06.2000
Position Zuspiel 
Trikotnummer 9
Faustball ist ein Teamsport für den man Zusammenhalt, Durchhaltevermögen und Ehrgeiz braucht 

 Franziska Kohler

Geburtstag 13.11.1994
Position Zuspiel
Trikotnummer 11
Faustball ist Spaß, Ehrgeiz, Teamgeist und eine große Familie

 Klara Mahle

Geburtstag 17.04.1995
Position Angriff
Trikotnummer 3
Faustball ist für mich nicht nur ein Hobby, sondern ein Teil meines Lebens. 

 Sarah Reisch

Geburtstag 16.03.1994
Position Angriff
Trikotnummer 10
Faustball ist Action, Spaß und Teamgeist

  Anika Sellmann 

 
 
Geburtstag 02.03.1995
Position Abwehr 
Trikotnummer 4
Faustball ist Passion, 

 Alisa Huber 

Geburtstag 25.10.1999
Position Abwehr
Trikotnummer 12
Faustball ist  

Marie Schick

   Geburtstag  27.03.2002
 Position  Abwehr
 Trikotnummer  7
Faustball ist Leidenschaft, Zusammenhalt und Teamgeist

 

 

Selina Baur

  Geburtstag 10.12.2002
Position Abwehr
Trikotnummer 13
Faustball ist Spaß, Teamgeist, Zusammenhalt und Familie

 

Die Erfolgsstory geht weiter:

2003 Die Faustballabteilung des SV Tannheim organisierte einen Infotag an der ortsansässigen Grundschule. Daraufhin kamen etliche, neugierige Kinder in die Sporthalle um Faustball zu testen.

2004 In diesem Jahr kristallisierte sich eine Gruppe Mädels, darunter Klara Mahle, Franziska Kohler, Sarah Reisch, Sabrina Schütz, Carolin Reisch, Monika und Claudia Munisi heraus –diese Faustball für sich entdeckt hatten.

2005 Trainer Gerhard Mahle und Stefanie Ebinger, setzten alles daran den Mädels die nötige Technik beizubringen und Jugendarbeit wurde von nun an großgeschrieben. Mit der Teilnahme an der Südbayernliga und an sämtlichen Turnieren, konnten die Mädels wichtige Spielerfahrung sammeln. Man konnte sogar einen Neuzugang, durch Barbara Maucher, erlangen.

2006 Mit dem 2. Platz bei der Süddeutschen Feldmeisterschaft, schafften sie ihre erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft U14 im Feld (Ausrichter Wardenburg/Niedersachsen). Das 8-köpfige Team erreichte den 10.Platz, was für die Mädels kein Grund zum Trübsal blasen war. Denn das Motto dieser Teilnahme „Dabei sein ist alles“!!
2006
2007 Bei der Süddeutschen Meisterschaft (Ausrichter Augsburg/Bayern) in diesem Jahr errungen die Mädels wie schon im vorherigen Jahr, den 2. Platz.
In dieser Hallensaison schafften sie bei der Deutschen Meisterschaft in der Halle (Ausrichter Breitenberg/Schleswig-Holstein) den 6. Platz.
2007  2007
Anschließend in der Feldsaison errungen die Mädels einen tollen 1. Platz bei der Süddeutschen Meisterschaft in Tannheim vor eigener Kulisse -mit Unterstützung der heimischen Fans.

Das Ticket zur zweiten Teilnahme an einer Deutschen Feldmeisterschaft U14 (Ausrichter Kellinghusen/Schleswig-Holstein) war somit gesichert. Hier präsentierten sie sich besser wie im Jahr davor und gewannen den 5. Platz.

2008 Teilnahme an der Süddeutschen Meisterschaft U14 in der Halle (Ausrichter Dresden/Sachsen). Hier konnte der 2. Platz gesichert werden, was eine weitere Teilnahme einer Deutschen Meisterschaft U14 bedeutete. Diese fand in Essel (Niedersachsen) statt und hier schafften es die Mädels zu Ihrem größten Erfolg –dem Deutschen Meistertitel!
2008
Aufgrund von Personalabgang mussten 2 Abwehrspieler auf die Schlagposition wechseln. Das Team konnte jedoch in diesem Jahr wieder einen Neuzugang, durch Lisa Mahle, verbuchen.

2009 In diesem Jahr konnten die Mädels sich keine Teilnahme einer Deutschen Meisterschaft sichern. Was auf den 4. Platz an der Süddeutschen Meisterschaft U18 im Feld (Ausrichter Waldrennach/Baden Württemberg) zurückzuführen war.

2010 Mit dem 3. Platz bei der Süddeutschen Meisterschaft U18 im Feld, bei dem nahe gelegenen Ausrichter SV Erlenmoos (Baden Württemberg), sicherten sie sich in diesem Jahr die Teilnahme einer Deutschen Meisterschaft U18.
2010
Diese fand in Kirchenlamitz (Bayern) statt und die Mädels konnten sich hier einen klasse 4. Platz ergattern. Ende diesen Jahres wurde das Team durch Juliane Ilg verstärkt.

2011 Das Jahr startete erfolgreich mit dem 1. Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften U18 in der Halle (Ausrichter Frammersbach/Bayern). Danach ging es in Denkendorf (Baden Württemberg) bei der Deutschen Meisterschaft weniger siegreich mit dem 9. Platz zu Ende.
2011
Zur Feldsaison konnte das Team nochmals einen Neuzugang durch Lisa Bandey, vom SV Amendingen, gewinnen.

Bei den Süddeutschen Meisterschaften U18 im Feld (Ausrichter Ochsenbach/Baden Württemberg) konnten sie den 3. Platz für sich entscheiden.

2012 In diesem Jahr konnte sich das Team bei der Süddeutschen Meisterschaft in der Halle (Ausrichter Unterpfaffenhofen/Bayern), wieder einmal den 1. Platz und somit das Ticket zur Deutschen Meisterschaft sichern. Allerdings konnten die Mädels nicht an den Erfolg von Essel (Niedersachsen) im Jahr 2008 anknüpfen und errungen „nur“ den 7. Platz.
2012  2012  2012
In der Feldsaison richtete der SV Tannheim selbst die Süddeutschen Meisterschaften U18 aus. Mit tatkräftiger Unterstützung und zahlreichen Besuchern, erkämpfte sich das Team den 1. Platz.

Bei der darauffolgenden Deutschen Meisterschaft U18 (Ausrichter Kellinghusen/Schleswig-Holstein) schaffte das geschwächte Team, mit Ausfall zweier Spieler und somit ohne Auswechselspieler, einen hervorragenden 6. Platz.

Parallel zur Jugend spielte das Team seit 2009 auch bei den Damen. Anfangs in der Landesliga, ab der Feldsaison 2011 dann in der Bayernliga und nun in der Hallensaison 2011 schafften sie auch den Sprung zur 2. Bundesliga.
2014 In dieser Hallensaison gelang es den Tannheimerinnen erstmalig in der 2. Bundesliga Süd mitzuspielen
2015 Das zweite Jahr in der Bundesliga und direkt in die 1. Liga aufgestiegen, das konnten die Mädels nur mit Zusammenhalt und Ehrgeiz erreichen.
2018 Ein paar Jahre später kam dann auch endlich der lang ersehnte und hart erkämpfte Aufstieg in der Feldrunde. Somit spielten die SVT Damen das ganze Jahr in der 1. Bundesliga mit.
2019 Im Fabruar 2019 kam es dann tatsächlich zur Qualifikation für die Deutsche Hallenmeisterschaften. Die Damen konnten hier zwar keine Medaille abgreifen, waren aber trotzdem dankbar für diese Chance.

 

Unterkategorien